Hier hätte bestimmt auch der Raubacher Jockel eine Pause eingelegt - Airlenbach

Organisation: Dorfgemeinschaft Airlenbach e.V.
Ansprechpartner: Nina Rehwald, Hans Rausch
10–16 Uhr
Airlenbach, Sportplatz
  • min. Teilnehmer: 15
  • max. Teilnehmer: 30
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Die Ruhebänke und Sitzgruppen (insges. 27 Stück) rund um Airlenbach werden am Freiwilligentag – je nach Zustand – gestrichen, freigeschnitten oder komplett ausgetauscht. In 3er Teams machen wir uns über die Bänke her und erhalten damit die Schönheit unserer Wanderwege. Pro Bank/Sitzgruppe ist etwa eine Stunde Arbeitszeit kalkuliert.

IMG_2255 IMG_2249

Drahtbürsten, Pinsel, Farbe und neue Bänke bzw. Tische sind vorhanden. Die Teilnehmer brauchen abgesehen von ihrem Einsatzwillen nichts mitbringen. Arbeitsklamotten sind empfehlenswert. 3 Traktoren mit Frontlader und Anhänger (für die kaputten Bänke) werden benötigt.

In der Mittagspause organisiert die Dorfgemeinschaft ein gemeinsames Grillen. Für Getränke ist ebenfalls gesorgt.

Treffpunkt ist der Sportplatz in Airlenbach. Dort werden die Freiwilligen von den Projektverantwortlichen eingewiesen und in Gruppen eingeteilt.

Biene Maja macht bei uns Ferien - Beerfelden

Organisation: Oberzent Schule
Ansprechpartner: Vera Eppel
Das Projekt kann ab der ersten Stunde starten (Information durch Fachfrau in Zusammenarbeit mit der Biolehrerin)
Krähberger Weg 50, 64743 Beerfelden
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 10 Wir sind außerdem 24 Schüler und zwei Lehrerinnen.
  • Kinderbetreuung: Nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: Ja
Beschreibung:

Nikon 201

So könnte das Ergebnis aussehen:

Wir bauen zusammen mit einer 6. Klasse Insektenhotels. Die Klasse hat sich schon im Vorfeld zum Freiwilligentag im Biologie-Unterricht mit dem Thema beschäftigt. Ein örtlicher Imker wird über seine Arbeit informieren und nähere Erläuterungen geben. Auch ein Mitglied des NABU Kreisverbandes Odenwald, die sich auf Insekten spezialisiert hat, steht der Gruppe mit fachlichem Rat zur Seite. Eine Arbeitslehre-Lehrerin und ein Schreiner werden den Bau der Insektenhotels unterstützen und begleiten.

 Was wird mit dem Engagement über den Freiwilligentag hinaus Gutes (für unsere Zielgruppe) bewirkt?

  • die Schüler können Beobachtungen anhand der InsektenhoteIs durchführen
  • die Ansiedlung von Insekten im Schulgarten kann den Zusammenhang im Ökosystem anschaulich darstellen

Hier fühlen sich unsere gefiederten Freunde wohl - Beerfelden

Organisation: Vogelschutzverein Beerfelden e.V.
Ansprechpartner: Alois Nürnberger
10–16 Uhr
Beerfelden, am Hochbehälter – Verlängerung der Turmstraße
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: 6
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Anfertigen der Nistkästen unter fachlicher Anleitung

Damit auch unsere Kinder und Enkel noch Vögel erleben können – Naturschutz

Neuer Glanz für alte Mauern - Beerfelden

Organisation: Türkspor Beerfelden
Ansprechpartner: Berkant Özdemir
10–16 Uhr
Beerfelden, Sportplatz an der Heumatte (Nähe Oberzentschule)
  • min. Teilnehmer: 4
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: Bei Bedarf
  • geeignet für Jugendliche: Ja
  • geeignet für Familien: Ja
Beschreibung:

20140911_103934

Streichen der Außenwände des Vereinsheims

Laubenpieper - Beerfelden

Organisation: Oberzent Schule
Ansprechpartner: Beate Gunkel
10–14 Uhr Bei starkem Regen wird die Aktivität auf den folgenden Samstag verschoben (04.10.14) - Absprache erfolgt
Beerfelden, Oberzentschule
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: ?
  • Kinderbetreuung: können sich ggf. miteinbringen
  • geeignet für Jugendliche: aus der Schulsozialarbeitsgruppe (5.-7. Klasse, ca. 11-13 Jahre)
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Schulgarten

Þ    ein Beet anlegen für Gemüse und Blumen

Þ    die teilweise sehr hohen Hecken schneiden

Þ    Mutterboden aufbringen

Þ    Mulch verteilen

Þ    erste Pflanzen setzen

Das wußte ich bisher noch nicht - Beerfelden

Organisation: Generationenhilfe Oberzent e.V.
Ansprechpartner: Renate Löw
13.00 –15.00 Uhr
Beerfelden, Heimatmuseum
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 15 Kinder und Jugendliche
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Stadtführung von Kindern für Kinder.

1. Führung Beginn 13.00 Uhr

2. Führung Beginn 14.00 Uhr

Karibik-Feeling - Beerfelden

Organisation: Arbeitskreis Waldseebad e.V.
Ansprechpartner: Ina Bottelberger
10–16 Uhr
Beerfelden, Waldseebad (In der Verlängerung der Lindenallee in den Wald, Parkplatz an der B 45 Richtung Gammelsbach)
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: ja
  • geeignet für Jugendliche: Ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Karibikfeeling

Bau eines Sonnendecks auf der Liegewiese

  • Erstellen der Unterkonstruktion
  • Anbringen der Bretter
  • Streichen der Bretter
  • bereits vorhandene Sonnendecks instand halten (Bretter austauschen, streichen)

Wir möchten damit  die Attraktivität der beliebten Freizeitanlage steigern.

Kennenlernen leicht gemacht - Beerfelden

Organisation: Generationenhilfe Oberzent e.V.
Ansprechpartner: Margot Lenz
10.00 – 16.00 Uhr
Beerfelden, Heimatmuseum, Brunnengasse
  • min. Teilnehmer: 8
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: 8–80
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Begegnungsstätte der Generationen

Wir wollen die Kommunikation in Gang bringen zwischen Jung und Alt. Es soll eine Begegnungsstätte für die Zukunft aufgebaut werden, in der gespielt, Geschichten aus der Stadt erzählt werden, älteren Menschen die Funktionen des Handys erklärt werden und diese Unterstützung am PC erhalten.

Häkel-Graffiti - Beerfelden

Organisation: Förderverein der Grundschule in der Stried e.V.
Ansprechpartner: Nicole Schmitt, Frederike Blum
10.00 – 16.00 Uhr
Adalbert – Stifter Str. 8; 64743 Beerfelden (Bei gutem Wetter auf dem Schulhof, ansonsten in der Mensa)
  • min. Teilnehmer: Das Projekt findet unabhängig von der Zahl der Teilnehmer statt.
  • max. Teilnehmer: unbegrenzt
  • Kinderbetreuung: Wir freuen uns vor allem über Kinder, die mitmachen
  • geeignet für Jugendliche: Jeder ab Grundschulalter ist willkommen
  • geeignet für Familien: Das Projekt ist für die ganze Familie, Omas und Opas, Tanten, Onkels, Freunde und Nachbarn geeignet. Je mehr mitmachen, desto besser!
Beschreibung:

Häkel-Graffiti Häkel-Graffiti1

Für einen bunten Schulhof:

Jeder häkelt so viel und so gut er kann und möchte, zum Schluss wird alles zu einem großen Ganzen zusammengefügt und um Säulen, Bäume usw. gewickelt, damit es ein buntes Bild ergibt.

Es soll ein buntes, lustiges, kindgerechtes Bild entstehen, in dem sich die Schüler der Grundschule wohlfühlen

Wenn die Korken knallen - Beerfelden

Organisation: Arbeitskreis Waldseebad e.V.
Ansprechpartner: Ina Bottelberger
10.00 –16.00 Uhr und während des Festes
Alte Turnhalle Beerfelden
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 30
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: Ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Abschlussfest des Freiwilligentages in Beerfelden

Auf- und Abbau

Festvorbereitungen für das Abschlussfest in der alten Turnhalle Beerfelden

Bewirtung der Ehrenamtlichen

Weg mit dem Geschmiere - Beerfelden

Organisation: TV Beerfelden, Abteilung Tischtennis
Ansprechpartner: Klaus Kaaden
10 - 16 Uhr
Beerfelden, Alte Turnhalle
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: Nein
  • geeignet für Jugendliche: Ja
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

DSC_0306 DSC_0307

Beseitigung von Schmierereien am Sportlereingang der Alten Turnhalle. Wir streichen die Wand neu

Viele Köche - Beerfelden

Organisation: Ehrenamtsagentur
Ansprechpartner: Heidi Domack
10 - 16 Uhr
Lehrküche der Oberzentschule
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

…verderben heute nicht den Brei!

Unter diesem Motto wollen wir dafür sorgen, dass alle Beteiligten des Freiwilligentags beim Abschlussfest auch satt werden. Geplant ist regionale, saisonale Küche! Hhm…was man daraus alles kochen kann!!

Viele Köche...Kürbis

Viele Köche...KartoffelArchivbild: Odenwaldkreis

Alle Hobbyköchinnen und -köche, die mal nicht in ‘nur haushaltsüblichen Mengen’ kochen möchten, sind hier genau richtig!

Warten soll in Zukunft Spaß machen - Falken-Gesäß

Organisation: "Mach mit!" Falken-Gesäß
Ansprechpartner: Jutta Pracht
10–16 Uhr
Falken-Gesäß, Treffpunkt am Dorfgemeinschaftshaus
  • min. Teilnehmer: 4
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 6 Jahren
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

mach mit Falken-Gesäß - BushäuschenIMG_6697IMG_6707IMG_6823

Die beiden Bushäuschen sollen aufgehübscht werden. Erste Vorarbeiten wurden und werden, wie man auf den Bildern sehen kann, bereits erledigt. Die künstlerische Gestaltung soll am 27. September 2014 erfolgen.

Das Schwimmbadgebäude soll auch ohne Sonne strahlen - Finkenbach

Organisation: Gemeinde Rothenberg
Ansprechpartner: Detlev Honnen
10 - 16 Uhr
Schwimmbad Finkenbach
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Schwimmbadgebäude soll auch ohne Sonne strahlen - Finkenbach

Damit wir auch in der nächsten Saison uns an der Anlage erfreuen können, wollen wir rund um das Schwimmbadgebäude aufräumen, die Wandflächen abdampfen und neu streichen.

 

Herr Kneipp würde sich freuen - Finkenbach

Organisation: Gemeinde Rothenberg
Ansprechpartner: Hans Heinz Keursten
10.00 – 16.00 Uhr
Finkenbach, Parkanlage am Feuerwehrhaus
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: nein
Beschreibung:

Herr Kneipp würde sich freuen - Finkenbach

Wir wollen das Tretbecken und den Brunnen säubern, die Sträucher und Bäume zurückschneiden bzw. entfernen

Nach Absprache Motorsense, -säge, Schaufel, Rechen mitbringen.

 

Damit Warten auf den Bus… - Hebstahl

Organisation: Freiwillige Feuerwehr Hebstahl
Ansprechpartner: Horst Endl
9 - 16 Uhr - Vorbereitungen erfolgen in Absprache mit dem Verantwortlichen bereits einige Tage vorher
Hebstahl
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: nein
Beschreibung:

Haltestelle Schulstraße (1) Haltestelle Schulstraße

… wieder angenehmer wird, soll der Wetterschutz an der Bushaltestelle in Hebstahl, Schulstraße, instandgesetzt und erneuert werden.

Die alte Verkleidung und das Dach sollen abgebaut, das Grundgerüst abschliffen,  grundiert und neu gestrichen werden. Außerdem soll eine neue Verkleidung angebracht werden.

Hurra, hurra, die Feuerwehr ist da! - Hebstahl

Organisation: Jugendfeuerwehr Sensbachtal/Hebstahl
Ansprechpartner: Florian Fülöp
10.00 bis 15.00 Uhr
Feuerwehrgerätehaus im Dorfgemeinschaftshaus (Hebstahler Straße 40)
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung:
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Hurra, hurra 4 Hurra, hurra 5

Wir pflegen unser Feuerwehrauto und unsere Ausrüstung. Das Feuerwehrauto wird einmal vollständig ausgeräumt, die Ladeflächen und das Führerhaus werden ordentlich gepflegt und wir machen dabei auch Gerätekunde.        

.

Hier fühlen sich unsere „Kleinen“ wohl - Hesselbach

Organisation: Ortsbeirat Hesselbach
Ansprechpartner: Ulrike Seitz
9 - 16 Uhr
Hesselbach
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 12
  • Kinderbetreuung:
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera

Das Areal des Spielplatzes soll durch Streich- und Mäharbeiten sowie sonstige kleinere Instandsetzungen verschönert werden. Soweit vorhanden soll Werkzeug (z. B. Mähgeräte, Pinsel) mitgebracht werden.

Der Spielplatz ist ein Treffpunkt für Jung und Alt; die Besucher sollen sich dort wohl fühlen.

Damit wir löschen können - Hesselbach

Organisation: Ortsbeirat Hesselbach
Ansprechpartner: Ulrich Scholl
9 - 16 Uhr
Hesselbach
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 12
  • Kinderbetreuung:
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera

Der Dorfmittelpunkt mit dem Brandweiher, Infostand und Buswartehalle soll gepflegt werden; insbesondere sind Streich- und Mäharbeiten geplant. Werkzeug (z. B. Mähgerate, Pinsel) soll soweit vorhanden mitgebracht werden.

Das Dorfbild soll dadurch verschönert werden.

Hier trifft man sich gerne zum Feiern – am und ums Dorfgemeinschaftshaus - Hesselbach

Organisation: Ortsbeirat Hesselbach
Ansprechpartner: Mirjam Roechner
9 - 16 Uhr
Hesselbach
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 12
  • Kinderbetreuung:
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera

Es sollen Pflegemaßnahmen auf dem großen Areal durchgeführt werden, z. B. Streicharbeiten am Zaun, Holzarbeiten und Heckenschnitt. Vorhandene Gerätschaften (z. B. Mähgerate, Pinsel) sollen mitgebracht werden.

Hecken zum Verstecken - Hetzbach

Organisation: Schwimmbad-Initiative Hetzbach
Ansprechpartner: Herta Geider
10–16 Uhr
Hetzbach, Schwimmbad
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: bei Bedarf
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Traveler Digital Camera

Wir pflanzen neue Hecken für unser Schwimmbad unter fachmännischer Anleitung und lernen dabei, auf was zu achten ist.

Arbeiten mit Weitblick - Hetzbach

Organisation: Ortsbeirat Hetzbach
Ansprechpartner: Jörg Eckert
10–16 Uhr
Hetzbach, Feuerwehrhaus
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: kann organisiert werden
  • geeignet für Jugendliche: keine Einschränkungen
  • geeignet für Familien: Hier können alle etwas tun
Beschreibung:

OB Hetzbach - Parkbänke bauen und Stellplätze herrichten1 OB Hetzbach - Parkbänke bauen und Stellplätze herrichten2 OB Hetzbach - Parkbänke bauen und Stellplätze herrichten3

Bau und Anlegen neuer Parkbankplätze

Wir möchten neue Parkbänke bauen, dass heißt, wir schrauben die Bänke zusammen, streichen sie und wollen sie auch gleich an verschiedenen Stellen, wo defekte Bänke stehen, austauschen. Aus dieser Aufgabe ergibt sich auch gleich, dass wir die vorhandenen Ruheplätze frei mähen werden, so dass jeder die Ruheplätze rund um Hetzbach wieder nutzen kann.

Mit dieser Aktion möchten wir für die Bevölkerung aber auch für den Tourismus unsere Landschaft, das Erscheinungsbild aufbessern und die Wanderwege wieder interessanter machen. Um bei Spaziergängen und Wanderungen sich auch die Zeit zu nehmen und sich auf eine der Bänke auszuruhen und unsere Landschaft zu genießen.

 

Und hier  Bilder vom Freiwilligentag:

Arbeiten-mit-Weitblick---Hetzbach-3 Arbeiten-mit-Weitblick---Hetzbach-2 Arbeiten-mit-Weitblick---Hetzbach-1

Ein Brunnen für gekrönte Häupter - Hetzbach

Organisation: Ortsbeirat Hetzbach
Ansprechpartner: Jörg Eckert
10–16 Uhr
Hetzbach, Königsbrunnen Richtung Bullau
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: 5
  • Kinderbetreuung: kann organisiert werden
  • geeignet für Jugendliche: keine Einschränkungen
  • geeignet für Familien: Hier können alle etwas tun
Beschreibung:

OB Hetzbach - Königsbrunnen1 OB Hetzbach - Königsbrunnen2 OB Hetzbach - Königsbrunnen3 OB Hetzbach - Königsbrunnen4 OB Hetzbach - Königsbrunnen5

Reinigung des Königsbrunnens

Mit dieser Aktion möchten wir für die Bevölkerung aber auch für den Tourismus unsere Landschaft, das Erscheinungsbild aufbessern und unsere Sehenswürdigkeiten „sehenswürdig“ machen

Kost und Logis für die gefiederten Mitbewohner - Hetzbach

Organisation: Generationenhilfe Oberzent
Ansprechpartner: Horst Schnur
10.00 – 16.00 Uhr
Hetzbach, Schwimmbadstraße 7
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja, bedingt
Beschreibung:

Vogelkästen

Zusammen mit den in der Oberzent lebenden Bürgerkriegsflüchtlichen wollen wir Vogel- und Futterhäuschen bauen, die für einen guten Zweck verkauft werden sollen.

Gebaut werden die “Unterkünfte” in der Schreinerwerkstatt von Horst Baußenwein in Hetzbach

Hier wurde Sprudelwasser selbstgemacht - Kailbach

Organisation: Dorfgemeinschaft Kailbach
Ansprechpartner: Armin Kaufmann
9 - 16 Uhr
Kailbach, Am Ende der Waldstraße noch ca. 200 m Feldweg; am Waldeingang
  • min. Teilnehmer: 4
  • max. Teilnehmer: 6
  • Kinderbetreuung:
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Hier wird Sprudelwasser selbstgemacht2

Das ehemalige Wasserwerk aus 1907 soll durch Säuberung der Wände und Pflege der Umgebung wieder aus seinen Dornröschenschlaf erweckt werden. Soweit vorhanden soll Werkzeug mitgebracht werden.

Ein historisches Objekt kommt wieder zur Geltung.

Eine Insel für uns alle - Kailbach

Organisation: Dorfgemeinschaft Kailbach
Ansprechpartner: Jürgen Thanel
9 - 16 Uhr
Kailbach Mündung L 2311/3108 beim Feuerwehrhaus
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 6
  • Kinderbetreuung:
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Traveler Digital Camera 

Die Verkehrsinsel an der L2311/3108 soll neuangelegt/bepflanzt werden zur Verschönerung des Ortsbilds.

Ein Dreigestirn in neuem Glanz - Kailbach

Organisation: Dorfgemeinschaft Kailbach
Ansprechpartner: Hanni Emig
9 - 16 Uhr
Kailbach, Am Sportplatz 1 - 3
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 25
  • Kinderbetreuung: Bei Bedarf
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera

Die Außenanlage wie auch das Gebäude soll an verschiedenen Stellen instandgesetzt werden, z. B. Streichen von Spielgeräten und des Bauwagens, aber auch sonst Pflege- und Mäharbeiten.

Erhaltung des gemeinsamen Treffpunkts im Ort.

Schon immer ein Platz für Verliebte - Kailbach

Organisation: Dorfgemeinschaft Kailbach
Ansprechpartner: Thorsten Hormann
9 - 16 Uhr
Kailbach, An der Mündung Bahnhofstraße/Siegfriedstraße und beim Feuerwehrhaus
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung:
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Traveler Digital Camera

Es sollen die beiden Wartehallen gestrichen werden. Pinsel sollen soweit vorhanden mitgebracht werden zur Verschönerung des Ortsbilds.

Panorama und Ruhe - Ober- und Unter-Sensbach

Organisation: Freiwillige Feuerwehr Unter-Sensbach
Ansprechpartner: Markus Schwinn
9 - 16 Uhr
Treffpunkt: Gemeindezentrum Unter-Sensbach, Feuerwehrhaus
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Bänke Panoramaweg (1) Bänke Panoramaweg (2) Bänke Panoramaweg (3) Bänke Panoramaweg

…vereinen sich auf dem Qualitätswanderweg S 6 (Panoramaweg).  Die Ruhebänke entlang des Wanderweges sollen freigeschnitten, instandgesetzt und gepflegt werden.

Das Moos muss weg! - Ober-Sensbach

Organisation: Freiwillige Feuerwehr Ober-Sensbach
Ansprechpartner: Tobias Leiß
9 - 16 Uhr
Ober-Sensbach, Talblickhütte
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

FFW Ober-Sensbach - Talblickhütte FFW Ober-Sensbach- Talblickhütte (1)

Freischneiden, Instandsetzung, Pflege (Streichen) der Talblickhütte oberhalb “Mühs”.

Die Talblickhütte liegt im Ortsteil Ober-Sensbach auf der linken Talseite am Qualitätswanderweg S 6.

Rasender Reporter auf Fotosafari - Oberzent

Organisation: Ehrenamtsagentur
Ansprechpartner: Hiltrud Geyer
9 - 18 Uhr
Oberzent
  • min. Teilnehmer: 4
  • max. Teilnehmer: 8
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: nein
  • geeignet für Familien: nein
Beschreibung:

Macht es Ihnen Spaß, wie “Karla Kolumna” von einem Projektort zum anderen zu fahren und die Aktivitäten im Bild festzuhalten?

Gesucht werden passionierte Fotografinnen und Fotografen mit eigener Digitalkamera, die ablichten, was sich an diesem Tag alles gemeinsam bewegen lässt.
Anschließend sollen die Fotos gesichtet und für die Präsentation beim Abschlussfest am Abend vorbereitet werden.

Wichtig ist wegen des relativ großen “Wirkungsradius” ein fahrbarer Untersatz, der Sie von A nach B bringt.

Schönes Heim für Amphibien - Rothenberg

Organisation: Gemeinde Rothenberg
Ansprechpartner: Benjamin Götz
10 - 16 Uhr
Matzebrunnen; früherer Verbindungsweg zwischen Rothenberg und Sägewerk Ihrig, Ober-Hainbrunn
  • min. Teilnehmer: 4
  • max. Teilnehmer: 10 Personen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: nein
Beschreibung:

 Schönes Heim für Amphibien - Rothenberg

Der “Matzebrunnen” soll gesäubert und die Sträucher und Bäume zurückgeschnitten werden.

Gummistiefel bzw. wasserdichtes Schuhwerk ist mit Sicherheit von Vorteil!

Nach Absprache Motorsense, -säge, Schaufel, Rechen mitbringen.

Bessere Sicht für die Bäume des Jahres - Rothenberg

Organisation: Gemeinde Rothenberg
Ansprechpartner: Karlheinz Braun
10.00 – 16.00 Uhr
Rothenberg, Parkplatz Steinernes Kreuz
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: nein
  • geeignet für Familien: nein
Beschreibung:

Bessere Sicht für die Bäume des Jahres - Rothenberg

Die Fläche des Baumlehrpfades soll mit der Motorsense gemäht und freigeschnitten werden.

Bitte eigenes Gerät mitbringen.

Die Pforte des Himmelsauges in neuem Glanz - Rothenberg

Organisation: Gemeinde Rothenberg
Ansprechpartner: Regina Beisel
10.00 – 16.00 Uhr
Rothenberg, Kindertagesstätte Himmelsauge
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: ja
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Die Pforte des Himmelsauges in neuem Glanz - Rothenberg

Wir möchten die Büsche im Eingangsbereich der Kita entfernen bzw. zurückschneiden, das Unkraut entfernen und ein Kiesbeet anlegen.

Hier spielte schon Dein Opa - Schöllenbach

Organisation: Dorfgemeinschaft Schöllenbach
Ansprechpartner: Marcel Gerling
9 – 16 Uhr
Schöllenbach, Spielplatz an der Oberen Siegfriedstraße
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera

Das Spielplatzareal soll gepflegt werden: wir wollen den Zaun sowie die Spielgeräte soweit erforderlich streichen und das Areal pflegen (Mäharbeiten etc.).

Der Spielplatz ist ein Treffpunkt für Jung und Alt; die Besucher sollen sich dort wohl fühlen.

„Hier gibt’s Neuigkeiten“ - Schöllenbach

Organisation: Dorfgemeinschaft Schöllenbach
Ansprechpartner: Jutta Ihrig
9–16 Uhr
Schöllenbach, in Höhe von Obere Siegfriedstraße 38
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Traveler Digital Camera

Der Infostand soll wieder in Ordnung gebracht werden. Er wird gestrichen und repariert. Aktuelle Informationen werden eingefügt. Der Dorfmittelpunkt wird mit neuen Ideen attraktiver und ansehnlicher. Soweit vorhanden soll Werkzeug und Pinsel mitgebracht werden.

Identifikation mit der Region, „Hier habe ich mitgeholfen“

Ein Idyll zum Feiern, Zelten und Baden seit 1971 - Schöllenbach

Organisation: Dorfgemeinschaft Schöllenbach
Ansprechpartner: Torsten Laqua
9 – 16 Uhr
Treffpunkt: Gemeindeverwaltung, Untere Siegfriedstr.6 , 64754 Hesseneck-Schöllenbach
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 30
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera Traveler Digital Camera

Pflege Euterbachlauf (See und Jugendzeltplatz), Reinigen der Fischtreppe am Eutersee, Rückbau von Staustufen im Euterbach, Sammeln von Müll und Unrat im Euterbach und Jugendzeltplatz und Streichen vom Waschhaus

Hier begannen schon Reisen in die ganze Welt - Schöllenbach

Organisation: Dorfgemeinschaft Schöllenbach
Ansprechpartner: Rudolf Brandel
9 - 16 Uhr
Schöllenbach, Bushaltestelle Schöllenbach-Mitte
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 10 Jahre
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Traveler Digital Camera

Wir möchten die Buswartehallen (Obere und auch untere Siegfriedstraße) pflegen und den Anstrich erneuern, um ihnen wieder neuen Glanz zu verleihen.

Außerdem sollen die Geländer über den Tunnelbach gestrichen werden.

Traveler Digital Camera

Wenn vorhanden, sind Malerutensilien mitzubringen (Pinsel usw.)

Unterstützen Sie das Projekt "Freiwillig in der Oberzent" mit einer Spende! Kto.-Nr. 200 030 015 bei der Volksbank Odenwald (BLZ 508 635 13)
... mit dir sind wir viele!